Gespräch mit der Staatssekretärin Frau Feußner


Die Steuerberaterkammer Sachsen-Anhalt hat aufgrund akuter Sachverhalte um einen Termin im Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt gebeten. Aufgrund eines Wechsels in der Leitungsebene wurde der ursprünglich vereinbarte Temin verschoben und neu auf den 5. April 2018, 10 Uhr, festgelegt. Für die Steuerberaterkammer nahmen die 2. Vizepräsidentin Frau Lohse und das Vorstandsmitglied Herr Speck sowie die Geschäftsführerin Frau Raudies teil. Neben der Staatssekretärin Frau Feußner nahmen für das Ministerium Frau Kube und Herr Gäde teil.

Folgende Themen waren Gegenstand der Besprechung:

  • Minderung bzw. Lösungen zur Vermeidung der Ausfallstunden im Berufsschulunterricht
  • Kooperation bei Umfragen, die die Steuerberaterkammer zur Qualitätssicherung durchführt
  • zusätzliche Berufsschulstandorte
  • Möglichkeiten der Lösung der Probleme bei der IT-Infrastruktur an den Berufsschulen
  • Lehrkräftemangel

Das Gespräch fand in sehr konstruktiver Atmosphäre statt. Seitens der Steuerberaterkammer wurde angeboten, unterstützend bei Lehrkräften tätig zu werden. Neben der Teilnahme des Ministeriums an Ausbildersprechtagen wurde mit diesem u. a. auch ein Gipfeltreffen mit der Steuerberaterkammer, den Trägern und dem Ministerium zur Erhöhung der Ausbildungsqualität vereinbart.